Basierend auf den erhobenen Daten wird eine optimale Lösung errechnet.

Als Beispiel ergeben sich folgende Komponenten:

• PV-Anlage mit 40 kWp

• Batterie mit 40 kWh Speichergröße und 20 kW

Ein- und Ausspeicherleistung

• Wärmepumpe mit 20 kW elektrischer Leistung

(Jahresarbeitszahl: 4)

• Wärmepufferspeicher mit 2.000 l Wasserinhalt

• Elektrolyse mit 10 kW elektrischer Nominalleistung

• 288 Hochdruckflaschen (=18 Bündel mit jeweils 16

Flaschen) bei 300 bar als Wasserstoffspeicher

• Brennstoffzelle mit 8,4 kW elektrischer Ausgangsleistung